Automotive
Egal, was gemacht wurde, der Kunde muss mit einem Grinser aus der Halle fahren.

Gerry Holzweber

Der Duft aus der Dose

Gerry Holzweber und seine Partnerin Linda Kainz im Office des Autoaufbereitungs-Unternehmens am Wiener Handelskai.

Premiumbehandlung bietet Gerry Holzweber Autoliebhabern nun wieder in Wien am Handelskai an. Erfahrung und Können ziehen Kunden an.

von: Mag. Cornelia Mayr

❱Am Parkplatz vor dem Büro steht bereits ein blitzblankes Auto zur Abholung bereit. Der Gang zum Feinsten führt in den gegenüberliegenden, nicht allzu großen Hallenbau mit der Aufschrift: Beauty for your Beast! Dort ist die Werkstatt von Gerry Holzweber, Autoaufbereiter hinter dem Rivergate am Handelskai 90 in Wien 20. Bei einem schwarzen Porsche wurde gerade der Lack neu aufpoliert, die Felgen gereinigt und die Ledersitze innen neu imprägniert. Alles rundherum ist sehr sauber, moderne Geräte stehen geordnet an ihrem Platz: Dampfstreamer, Trockeneisreinigungsgerät und Ozonbehandler. „Schauen Sie, das ist ein Wachs, das 800,– Euro kostet“, sagt Holzweber. Die orangefarbene Masse aus dem Hause Swissvax duftet wie eine Kosmetika. Neben den hochwertigen Wachsen werden auch Nano-Versiegelung und Keramik-Versiegelung angeboten.

Tatsächlich ist der Betrieb von Holzweber in einer Container-Lösung – Büro, Werkstatt und Lager – erst vor drei Jahren hier errichtet worden. Der Wiener begann in seiner Heimatstadt bereits vor 26 Jahren mit der Aufbereitung. Dann verschlug es ihn nach Niederösterreich, wo er Standorte in Stockerau und St. Pölten aufbaute.

Der Preiskampf in Wien und die aus dem Boden wachsenden Betriebe in der Aufbereiterszene missfielen ihm. Heute hat er sich mit seinem eigenen Stil durchgesetzt: Qualität, Zuverlässigkeit, Perfektion und Zufriedenheit des Kunden sind sein Credo. Nun ist er in der Bundeshauptstadt wieder zurück, die Standorte in Niederösterreich löste er auf. „Wien ist mein Lebensmittelpunkt“, begründet Holzweber den Wechsel. Zudem seien auch viele seiner Klienten hier. Acht top-geschulte, motivierte Mitarbeiter helfen in der Saisonzeit mit.

Bis zu 20 Autos pro Tag

„Egal, was für den Kunden gemacht wurde, er muss mit einem Grinser rausfahren, es müssen seine Erwartungen übertroffen werden“, so Holzweber. Täglich können zirka 15 bis 20 Autos aufbereitet werden. „Wieviele Autos gemacht werden, hängt davon ab, welche Pakete bestellt werden“, sagt Linda Kainz, Partnerin und Mitarbeiterin von Holzweber. So können einfachere Dienstleistungen zwei Stunden dauern, umfangreichere auch sechs bis zehn Stunden.

Obwohl bei unserem Besuch bereits Dezember ist, ist der Andrang auch außerhalb der Saison, die von März bis Oktober reicht, unheimlich groß. Ständig kommt jemand, um ein Auto zu bringen oder jemand anderer kann es kaum er­warten, bis sein Auto endlich trocken ist. Zwischendurch läutet das Telefon. Die wartenden Kunden werden mit Kaffee und ihren Lieblings-Energy-Getränken versorgt. Sie werden mit Mundpropaganda, Weiterempfehlungen und durch die lange Präsenz am Markt angelockt.

„Am meisten werden Lackversiegelungen angenommen“, sagt Holzweber. Ausgewählt werden kann aus vier verschiedenen Paketen. Das kleine Paket ist schon um ab 64,– Euro zu haben, das Innenpflegepaket um ab 149,– und das Außenpflegepaket um ab 149,– Euro. Wer innen und außen alles perfekt aufbereitet haben möchte, der nimmt das große Pflegepaket ab 269,– Euro. „Das wichtigste für unsere Kalkulation ist, die Arbeitszeit möglichst effizient zu gestalten“, betont Holzweber.


Hyundai stellte sein „DNA-Modell“ vor. Das heißt: es enthält den Kern der Marke. Der neue i30 ist in der Basis-Version bereits ab 17.990,– Euro...

Weiterlesen

Ein Kick-down für die Elektromobilität: Die Porsche Holding Salzburg versprach zum Auftakt der Vienna-Autoshow eine starke

Beschleunigung der...

Weiterlesen

Opel Austria hat ein sehr erfolgreiches Jahr 2016 hinter sich und mit der Modelloffensive "7 in 17" ist auch heuer einiges von der Marke zu erwarten....

Weiterlesen

Mit Ecosport, Edge und dem neuen Kuga verfügt Ford über eine junge SUV-Palette und ist in allen Segmenten vertreten. Ford Austria-Generaldirektor...

Weiterlesen

Seit zwei Jahren ist Ing. Thomas Gassner für das Firmen- und Flottengeschäft bei Jaguar Land Rover Austria verantwortlich. In ATG spricht er über...

Weiterlesen

Mediadaten

Die Daten zur Motorbeilage AUTOMOTIVE

Mediadaten